möglichkeiten der tierkommunikation

In einem Tiergespräch können Sie Antworten zu ganz allgemeinen und alltäglichen Dingen bekommen:

 

es kann z.B. erfragt werden, ob das Futter schmeckt und gut vertragen wird, ob es sich beim Training wohlfühlt oder einfach nur, ob es gerne mit Ihnen zusammenlebt und was es sich wünscht.

 

 

telepathische Tierverbindung bei Krankheiten, medizinischen Behandlungen/Untersuchungen und Therapiemaßnahmen:

 

zur begleitenden Unterstützung tierärztlicher Diagnostik kann eine Tierverbindung mitunter eine gute Hilfe sein, z.B. bei der Lokalisierung von Schmerzregionen, Unwohlsein und Ähnlichem. Das Tier kann auch übermitteln, wie es sich fühlt. Eine medizinische Behandlung/Untersuchung oder auch eine bevorstehende Medikamentengabe kann dem Tier erklärt werden. 

 
 

Bei Verhaltensauffälligkeiten jeglicher Art können im Tiergespräch die Ursachen besser entschlüsselt werden:

 

Angst, Unsauberkeit, Aggressionen gegen Artgenossen oder Menschen, Zerstörungswut, Stereotypen, allgemeine Streßsymptome u.v.m.

 

Tiere bedienen sich eines vielfältigen Verhaltensrepertoirs, um auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Auch traumatische Erlebnisse aus der Vergangenheit - die das Tier noch heute beschäftigen -  äußern sich oft in auffälligem Verhalten. Dies Alles kann sich in einem Tiergespräch auf Seelenebene offenbaren und - im besten Fall - aufgelöst werden.

 

 

Mittels Tierkommunikation können Sie Mitteilungen an Ihr Tier überbringen:

 

Ihr Tier kann auf bevorstehende Ereignisse, wie z.B. Umzug, Trennung von Bezugspersonen, Urlaubsbetreuung, neues Familienmitglied/Weggefährte etc. vorbereitet werden. Unsere Haustiere fühlen sich wohler, wenn sie wissen was geschieht und warum.

 

 

Hilfe bei entlaufenen und vermissten Tieren:

bei in Not geratenen Tieren, die entlaufen oder verloren gegangen sind, kann ein Tiergespräch u.U. eine Unterstützung sein.  > vermisste Tiere

 

 


Anrufen